E1-Jugend

Unsere E1-Jugend bei ihrer Meisterschaft in der vorherigen Saison

Auf dem Foto fehlen: Alexander Krapp und Finn Ketterer 


Spielberichte unserer E1-Jugend

Am letzten Spieltag durfte unsere E3 nochmal gegen den SSV Brennberg ran.

Als Maßnahme gegen die allmählich einsetzende Hybris in der Mannschaft, setzten wir Trainer kurzfristig vor diesem Spiel ein Match gegen die eigene E1 vom FSV Prüfening an.

Nicht ganz überraschend wurden unsere Jungs mit 15:0 vom Platz gefegt. 

Gute Maßnahme, um sich in die Gegner aus unserer Gruppe hineinversetzen zu können und mal wieder „auf den Teppich“ zu kommen.

 

Nun bot sich allerdings im letzten Spiel vor der Sommerpause noch mal die Gelegenheit, sich den Frust über dieses Ergebnis von der Seele zu schießen.

Und diese wurde auch genutzt:

Die neu zusammengestellte Abwehrreihe mit dem technisch starken Leif Bischof in der Mitte, Tim Ludwigs auf links und Luca Huljev auf rechts, ersetzte die bewährte Kette Fritz Peißner, Felix Haupt und Bosse Brammer und erwies sich ebenfalls als sattelfest.

Vorne durften zu Beginn Theo Schünemann, Finn Ketterer und Paul Nitsche ran, und die drei Stürmer rechtfertigten ihren Einsatz mit insgesamt 12 Toren.

Während Leif Bischof hinten sicher die Stellung hielt, ergänzten Luca Huljev und Tim Ludwigs mit insgesamt 4 Toren.

Die mit deutlich kürzerer Spielzeit bedachten Stammkräfte Luka Cebara, Julian Schiml und Fritz Peißner erhöhten noch mal um 5 Tore, so dass das Endergebnis 21:0 lautete.

Bosse Brammer, der zugunsten von Stammtorwart Tim Ludwigs' Feldeinsatz zwischen den Pfosten stand, zog bzw. riss es immer wieder sichtlich nach vorne.

War er doch in fast allen Saisonspielen maßgeblich an vielen Offensivaktionen beteiligt und glänzte bisher mit Vorlagen und eigenen Toren.

Allerdings täuscht das Ergebnis etwas darüber weg, dass die Brennberger, trotz des nach kurzer Zeit aussichtslosen Spielstandes, bis zuletzt aufopferungsvoll gekämpft und nie aufgesteckt haben.

Ebenfalls fiel das stets faire Zweikampfverhalten der Brennberger auf, die nie die Notbremse zogen oder Frustfouls begingen.

Das haben wir schon anders erlebt: danke dafür!

Die E3 beschloss die Runde als Gruppenerster mit 112:6 Toren und belohnte das Trainerteam mit einer leckeren Weizenbierdusche!

Na vielen Dank! :-)

 

In der Sommerpause stehen noch zwei Turniere und ein oder zwei Freundschaftsspiele auf dem Plan, mehr darüber aktuell an dieser Stelle.

 

Die Torschützen gegen Brennberg:

Theo Schünemann (5), Finn Ketterer (4), Luca Huljev (3), Luka Cebara (2), Paul Nitsche (2), Julian Schiml (2), Felix Haupt (1), Fritz Peißner (1), Tim Ludwigs (1)